Δευτέρα, 22 Αυγούστου 2016

A contribution creating with poetry in «Austerity Measures» Of Professor Karen Van Dyck, Hiva Panahi' s Poetry

The article is in German language
Nichts zu verlieren

«Austerity Measures» und die neue griechische Lyrik

"Der Brexit ist dem Grexit zuvorgekommen. Zwei schrecklich vereinfachende und auch noch holprig klingende Begriffe für die Summe all dessen, das Europa zurückbuchstabieren lässt ─ wer weiss, wie weit zurück? In bessere Zeiten zumindest der Lautmalerei, der Schallnachahmung und der Klangnachbildung scheint zurzeit die griechische Lyrik aufzubrechen ─ editorisch registriert wird das in England.
Die hervorragende Neogräzistin Karen Van Dyck, Professorin an der Columbia Universität in New York, hat vier Dutzend griechische Lyrikerinnen und Lyriker aufgespürt und teilweise gleich selbst ins Englische übersetzt, die im weiteren Sinne das Leben in den Jahren der griechischen Austerität tragisch besingen; Jahre, da vor den eigenen Küsten Abertausende von Flüchtlingen ertrinken.
Van Dyck hat mit sicherer Hand auch jene Stimmen in ihren sehr lesenswerten Band (Englisch/Griechisch) aufgenommen, die von den geografischen Rändern her auf Griechisch zu vernehmen sind oder die kurdische Griechin Hiva Panahi (Iran). Von ihr stammt das Gedicht «Ein Mensch aus Asche», das auch in dem Sammelband zu finden ist: Träume kommen von weither / Die Steine, die Vögel und ich nehmen neue Lebensformen an / Träume haben ihren eigenen Weg / Wir leben nun wie entfernte Träume........."

Perikles Monioudis

(Übertr. der Gedichte a. d. Griech.)
 http://www.neue-telegramme.ch/7034279/nichts-zu-verlieren

Πέμπτη, 18 Αυγούστου 2016

Μικρές Γκρίνιες Μιας Γυναίκας, Χίβα Παναχί


Η υψηλή αρετή είναι το δάκρυ να ακολουθείς το φως και μόνο φως.
Φευγαλέο και συχνά άπιαστο.  Έχει σχήμα, τρέχεις να το  προφτάσεις. Ένα σχήμα φευγαλέο, αμυδρό σκοτεινό, μια βαριά πρόκληση.  Μια πνοή, αναμένοντας τον θάνατο, την παύση σου ως  χαρά.  Ένα περιεχόμενο να εμβαθύνεις όσο πιο πολύ.  Εκεί στο βαθύ σκοτάδι μεγαλώνει η πίστη.  Εκεί στο φευγαλέο, στην δημιουργία, στην χαρά να ρέει η ζωή…..  

18.8.2016



 

Σάββατο, 6 Αυγούστου 2016

A woman’s little gripes

The poets belong to a strange race. The gods created them while intoxicated. They know the secrets of the gods. So as not to reveal all of their secrets, they gave the poets the gift of immortality.....

Μικρές Γκρίνιες Μιας Γυναίκας, Χίβα Παναχί

Οι ποιητές, ανήκουν σε ένα περίεργο γένος, τους έπλασαν οι θεοί την ώρα της μέθης. Γνωρίζουν τα μυστικά των θεών, και για να μην τα φανερώσουν όλα τους έδωσαν το δώρο της Αθανασίας ...